Baubiologie | Radioaktivität

Radioaktivität ist der Oberbegriff für Alpha-, Beta- und Gammastrahlung. Es handelt sich dabei um Strahlung, welche bei radioaktivem Zerfall von Atomen freigesetzt wird. Welche Art der Strahlung freigesetzt wird hängt vom jeweiligen chemischen Element ab das zerfällt. Bei Alpha- und Betastrahlung handelt es sich um sog. Teilchenstrahlung und bei Gammastrahlung handelt es sich um sehr energiereiche hochfrequente elektromagnetische Wellen.

Durch Radioaktivität können Krebs und Missbildungen verursacht werden. Diese entstehen durch Veränderung des menschlichen Erbguts.

Feste radioaktive Substanzen können durch Baustoffe (z.B. Bimsstein, Schlacken) ins Haus eingebracht werden. Gasförmige radioaktive Substanzen (z.B. Radon, Thoron) dringen in entsprechenden Risikogebieten (z.B. Schwarzwald) durch den Erdboden ins Haus ein und können sich dort anreichern oder werden von Baustoffen freigesetzt.